Winter lässt uns alt aussehen ...

Kälte und Wind draußen, trockene Heizungsluft drinnen: Das greift unsere Haut an. Die winterliche Hautpflege muss etwas fetter sein, um zu schützen.

Wind und Wetter ausgesetzt Wind und Wetter ausgesetzt
  • 2016-12-02T11:12:22+01:00

Das Gesicht ist den winterlichen Angriffen am meisten ausgesetzt. Die richtige Creme fühlt sich nicht klebrig an, sondern zieht gut in die Haut ein und bildet dennoch einen Schutzfilm. Entsprechend gut sollte die Reinigung sein. Eine abendliche Maske sorgt dafür, dass die Wangen gesund und rosig, aber nicht faltig und alt aussehen.

Die Hände frieren an der frischen Luft oder schwitzen in dicken Handschuhen. Auch hier gilt: Mehr Fett in den Cremes, andere Nagelöle helfen.

Schwere Beine von dicken Stiefeln und Fußbodenheizung? Ein Fußbad mit pflegenden Ölen, ein Beinbalsam mit Alpenkräutern, einen eigenen Hornhautbalsam und schon können wir uns am Abend leichtfüßig entspannen.

Zu wenig oder zu viel Fett: Wir beraten Sie gerne, damit Sie für Ihren Hauttyp die richtigen Produkte bekommen.